"Corona" und Tourplanung

Bei der Frage, ob oder wie in diesen Zeiten ggf. Touren für den Verein möglich sind, ist einiges zu beachten. Am Beispiel der für das Himmelfahrts-Wochenende geplanten Schnuppertour ins Weserbergland habe wir uns u.a. mit den "Corona-Verordnungen" der Bundesländer Hessen (Ort des Hotels), NRW und Niedersachsen beschäftigt.

 

Die Verordnungen wurden - bekanntermaßen - laufend angepasst, so dass immer mal wieder neu beurteilt werden musste.

 

Als Beispiel die Lage am 09.05.2020 mit Ausblick auf den Tourzeitraum:

 

Niedersachsen:

  • Gastronomie soll die Möglichkeit habe zu öffnen, mit Beschränkung auf 50% der Plätze und Abstandsregeln
  • "Öffentliche Veranstaltungen bleiben untersagt“ und „Zwei-Personen-Regel im öffentlichen Raum (mit festgelegten Ausnahmen)“ bzw. „2-Haushalte-Regel“

 

NRW:

  • "Ab dem 11. Mai 2020 sollen wieder möglich sein: Gastronomisches Angebot in Speisegaststätten, sofern im Innen- und/oder Außenbereich die Einhaltung des Abstandsgebots gewährleistet ist und ein Infektionsschutz- und Hygiene-Konzept durch die Betriebe vorliegt."
  • "Mit Zieldatum ab dem 11. Mai 2020 sollen die bestehenden Kontaktbeschränkungen so weiterentwickelt werden, dass es möglich ist, dass die Angehörigen zweier Haushalte sich im öffentlichen Raum treffen (in Anpassung an Bund-Länder-Regelung). Die allgemeine Abstandsregelung von 1,5 Metern gilt fort, auch die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in bestimmten Bereichen.“
  • Bisher heißt es weiterhin: „Zusammenkünfte und Ansammlungen in Vereinen, ... sind untersagt.“ und „Das Picknicken und das Grillen auf öffentlichen Plätzen oder Anlagen sind untersagt“

 

Damit dürfen wir als Vereinsgruppe in NRW und Niedersachsen gar nicht unterwegs sein.

Einkehren in Gastronomie in Gruppenstärke wäre sehr schwierig. 

 
Hessen:

  • "So ist es ab dem 9. Mai wieder gestattet, sich zusätzlich zu den im eigenen Hausstand lebenden Personen mit Angehörigen eines weiteren Hausstands in der Öffentlichkeit zu treffen."
  • "Ab dem 15. Mai 2020 ist eine Öffnung von Restaurants, Gaststätten, Cafés, Biergärten, Casinos und Spielhallen (innen und außen) unter Beachtung von Abstandsregeln und Hygienekonzepten möglich. Tanzlokale und Discotheken bleiben vorerst geschlossen."
  • "Pensionen, Privatzimmer und Hotels können ab dem 15. Mai 2020 zu touristischen Zwecken ihren Betrieb wiederaufnehmen. Soweit Speisen angeboten werden, gelten die gleichen Voraussetzungen wie für die Gastronomie. Dies gilt auch für die Abstandsregel und die zulässige Personendichte pro Quadratmeter Gastfläche, mit Ausnahme der Gästezimmer. In allen öffentlichen Bereichen (Rezeption, Tagungsräume, Frühstücksraum, Restaurant) müssen die Abstandsregeln zwischen Personal und Gästen sowie der Gäste untereinander eingehalten werden."


Nach der zitierten hessischen Pressemeldung war zu erwarten, dass unser Hotel geöffnet haben könnte (was auch eintritt) und vielleicht einige Gaststätten eingeschränkt geöffnet haben.

Schon das Frühstück und das Abendessen im Hotel, hätten an getrennten Tischen (mit Abstand) stattfinden müssen.

Als Gruppe aus mehr als zwei Haushalten dürften wir nirgends auftreten - weder auf der Straße, noch bei Pausen.

 

Wer sich damit näher beschäftigen möchte, findet auf folgenden Seiten "Futter":

 

Die Regelungen ändern sich laufend, so dass hoffentlich bald auch unsere Touren ohne größere Einschränkungen möglich sein werden.

 

In den meisten Gegenden in Deutschland ist es aktuell möglich alleine, mit Angehörigen des eigenen Haushalts (ggf. mit einem weiteren Haushalt) private Touren zu unternehmen. In diesem Rahmen geht das neuerdings zum Teil auch mit Übernachtungen und ggf. Gastronomie.

 

Nach all diesen Fragen des "Was ist erlaubt?"

stellen sich natürlich u.a. noch Fragen wie

  • "Was ist sinnvoll machbar?"
  • "Will der Verein/die Teilnehmer das überhaupt?"

 

Bleibt gesund!

Hoffentlich bis bald in großer Runde!