Unsere Spenden der Vorjahre

2019

Für das Jahr 2019 haben wir gespendet:

  • 400 Euro für den Partienten im Wachkoma e.V., PIW
  • 400 Euro für den Förderverein Kinder- und Jugendhospiz Düsseldorf e.V., Regenbogenland

2018

  • 2.222 Schweizer Franken (1.969 Euro) gingen an unicef für ein Motorrad in Afrika
  • 200 Euro für den Partienten im Wachkoma e.V., PIW

2017

Auch für 2017 haben wir gespendet:

  • 500 Euro für den Förderverein Kinder- und Jugendhospiz Düsseldorf e.V., Regenbogenland
  • 500 Euro für den Partienten im Wachkoma e.V., PIW

2016

Auch für 2016 haben wir wieder gespendet. 

Die Spendenbescheinigungen:

2015

Auch im Jahr 2015 hat unser Verein wieder an soziale Einrichtungen gespendet. Die Mitgliederversammlung hat beschlossen insgesamt 2.400 Euro an vier verschiedene Einrichtungen zu überreichen.

Mit je 600 Euro wurden bedacht:

  • Therapiezentrum Hof Feuler e.V. in Marl,
  • Patienten im Wachkoma e.V., Bergneustadt,
  • Kinderhospitz Regenbogenland in Düsseldorf,
  • Zentrum für Frühbehandlung und Frühförderung gGmbH, Köln.

Die sozialen Einrichtungen haben sich sehr über die Spende gefreut.

2014

Für das Jahr 2014 konnten wir insgesamt 1.200 Euro an Spendengeldern mit unseren Motorradtouren und im Verein "einsammeln". Diese Summe wurde auf drei Einrichtungen aufgeteilt, so dass wir je 400 Euro dem "Therapiezentrum Hof Euler", dem "Kinderhospiz Regenbogen" und dem Verein "Patienten im Wachkoma" als Spende zur Verfügung stellen konnten.

2013

Für das Jahr 2013 konnten wir wieder insgesamt 1.500 Euro an Spendengeldern zur Verfügung stellen. Die Summe haben wir diesmal auf drei Einrichtungen aufgeteilt. Je 500 Euro spendeten wir an das "Therapiezentrum Hof Euler" in Marl an "Patienten im Wachkoma e.V." in Bergneustadt und an das "Kinderhospiz Regenbogen" in Düsseldorf.

2012

Für das Jahr 2012 konnten wir insgesamt 1.500 Euro an Spendengeldern zur Verfügung stellen. Diese Summe haben wir gleichmäßig aufgeteilt und konnten je 750 Euro den Einrichtungen "Therapiezentrum Marl" sowie dem "Kinderhospitz Regenbogen" im Namen der Buckeltourer Motorradfreunde e.V. übergeben. 

2009, 2010, 2011

Mit einem geländegängigen Motorrad bewältigen Gesundheitshelfer auch unwegsame Strecken. So erreichen sie auch Familien in Regionen, die ansonsten von medizinischer Hilfe abgeschnitten wären. Per Motorrad transportieren die Helfer beispielsweise Impfstoffe und Medikamente, um so genannte „Gesundheitstage“ für die Kinder anzubieten.
Die Motorräder sind robuste, kleine Maschinen, wie sie z.B. auch in der Landwirtschaft in Australien oder Neuseeland eingesetzt werden.

Nähere Infos zur Spende im UNICEF-Spendenshop: www.unicef.de/spendenshop

 

In 2009 haben wir zum ersten Mal ein Motorrad gespendet. In 2010 und 2011 haben die Buckeltourer es geschafft diese Spendenleistung zu wiederholen.

Die Motorräder der Jahre 2009 und 2010 fahren in Sambia. Wir hoffen, daß die Fahrer noch lange Gutes damit tun können!